Freitag, 9. September 2011

Rezept: Amerikaner


Heute mal wieder ein schnelles und leicht gelingendes Rezept :)

Ihr braucht:
  • 200 g Mehl
  • 1/2 TL Natron
  • 1/2 TL Salz
  • 75 ml Buttermilch
  • 1/2 TL Vanillextrakt
  • 80 g weiche Butter
  • 100 g Zucker
  • 1 großes Ei

Für die Glasur:
  • 200 g Puderzucker
  • 1 EL Milch
  • 2 TL Zitronensaft
  • 1/4 TL Vanillextrakt

So geht´s:

Mehl, Natron und Salz mischen. Buttermilch zusammen mit dem Vanillextrakt verrühren. Butter und Zucker 3 Minuten cremig rühren und dann das Ei dazugeben und gut vermischen. Anschließend alles zusammenkippen und verrühren.

Mit einem Esslöffel 6-8 gleichgroße Häufchen auf ein Backblech setzen. Dabei auf genügend Abstand achten, da der Teig beim Backen ein wenig auseinanderläuft. Die Amerikaner bei 180°C 15-17 Minuten backen, bis sie goldbraun sind.

Für die Glasur Puderzucker, Milch, Zitronensaft und Vanilleextrakt verrühren bis eine dickliche Masse ensteht, die nicht auseinanderläuft. Die Glasur auf die fertiggebackenen Amerikaner geben, glatt streichen und trocknen lassen.

Bon Appétit ;)

Kommentare:

  1. Yummie, das Rezept muss ich unbedingt auch mal ausprobieren.

    AntwortenLöschen
  2. Oh wie super. Das ist zwar bestimmt nicht das einzige Rezept, aber da ich es nun bei DIR gelesen habe, werde ich DEINS machen :)

    AntwortenLöschen
  3. Naja, ein bisschen.

    Das Rezept ist toll. Ich glaub die mach ich nächste Woche. :)

    AntwortenLöschen
  4. leeeecker :)

    durch die bearbeitung sah der zuckerguss so rsa aus und ich dachte erst es sind mortadella brötchen als ich das kleine foto im google reader gesehen hab :D

    AntwortenLöschen
  5. Danke für das Rezept! Ich liebe Amerikaner, aber hab noch nie welche selbst gemacht. Werd ich auf jeden Fall mal ausprobieren :)

    AntwortenLöschen
  6. Danke. :}
    Aber ich werde wahrscheinlich bunte backen. :]

    AntwortenLöschen
  7. Schnelles und leicht gelingendes Rezept? Genau meins!

    AntwortenLöschen
  8. ich liebe Amerikaner<3
    wir haben ein ähnliches Rezept und statt des Zuckergusses kann man auch wunderbar Zartbitterschokolade als Glasur nehmen<333

    ich liebe dieses Rezept es geht schnell und schmeckt hinterher noch super lecker:)

    AntwortenLöschen
  9. Oh wie lecker :) Leider bin ich meist zu faul zum Backen und es reicht nur zu Muffins ;D
    Ich habe letztens im Zug eine Werbung für´s Blutspenden gesehen und will jetzt mal meinen Ars** hochbekommen! :)

    AntwortenLöschen
  10. Meine kleine Schwester LIEBT dich dafür !! Die hat heute 6 von den Dingern gegessen hahaha
    vielen Dank und liebe Grüße

    AntwortenLöschen
  11. Wirklich? Das freut mich :)
    Oh mein Gott, die sehen echt fantastisch aus!

    Liebe Grüße
    http://golden-mirrors.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  12. Wow, einen ganz tollen Blog hast du. Habe mich soeben bis Januar durchgeklickt - hast einen schönen Stil :)

    AntwortenLöschen
  13. ja ich geh reiten, ist wirklich toll. man kann so gut alles vergessen.

    AntwortenLöschen
  14. Soooo lecker !!!!
    Ich bin zwar so eine Niete im Kochen, backen liebe ich allerdings! Das Rezept habe ich mir gespeichert und wird am Wochenende direkt nachgebacken ;)

    Wünsch dir einen schönen Start in die Woche !!!

    AntwortenLöschen
  15. Hhm lecker. Vor allem die Glasur! :-) Ich kenne auch ein Amerikaner-Rezept, aber das ist irgendwie ganz anders . Ein Versuch deines Rezeptes lohnt sich also!

    AntwortenLöschen
  16. ohhh lecker! Ich glaube ich muss mich mal rantun und das Rezept vegan machen, damit ich auch wieder Amerikaner essen kann :D lecker.

    AntwortenLöschen
  17. Ich backe so gerne... wenn ich Muße habe. Und Amerikaner wollte ich schon immer mal selber machen. Dein Rezept markier ich mir als Lesezeichen :)

    PS: Ich liebe auch das Stuttgarter Ballett! Das Last-Minute-Studiticket habe ich aber noch nie gekauft. Muss man dann wirklich ganz kurz vor Beginn da antanzen?

    AntwortenLöschen