Donnerstag, 7. Juni 2012

DIY: Another knotted bracelet

Na, wie verbringt ihr heute euren Feiertag? Habt ihr eventuell Lust ein bisschen kreativ zu werden? Dann hätte ich da eine kleine Idee für euch, für die es nicht viel Material braucht :) Vielleicht erinnert ihr euch noch an meine letzten Knotenprojekte, die ich euch hier vorgestellt habe. Als ich mir neulich mal wieder diese Stücke angeschaut habe, kam mir die Idee für ein Armband, das aus mehreren aneinander gereihten Knoten bestehen sollte. Nach längerem Rumprobieren hat´s dann auch tatsächlich geklappt und es entstanden filigrane Armbändchen, die ich euch heute vorstellen möchte. Der Knoten ist zu Beginn vielleicht etwas kompliziert, aber mit ein wenig Übung klappt es immer besser und schneller. Also nicht gleich aufgeben ;)


Das braucht ihr:
  • dickeres, stabiles Garn (z.B. gewachste Baumwoll-Kordel)
  • Schere, Tesa
  • evtl. einen Verschluss (hier ein Steckverschluss) und Sekundenkleber zum Befestigen


So geht´s:

1. Schneidet euch zwei etwa 140 cm lange Stücke Garn zurecht. Anschließend nehmt ihr jedes Stück Garn doppelt und befestigt die Enden mit einem Stück Tesa auf dem Tisch. Lasst dabei etwa 10 cm Garn hinter dem Klebeband herausstehen, damit ihr nachher einen Verschluss anbringen könnt. Legt mit dem unteren Garn eine Schlaufe von links nach rechts, die ihr am besten mit Tesa auf dem Tisch befestigt, dann verrutscht auch nichts (siehe Bild 1). Das obere Stück Garn wird nun unter diese Schlaufe gelegt und anschließend über das Ende des ersten Stück Garns (Bild 2). Führt dann das zweite Stück Garn weiter zwischen den Anfängen der beiden Garnstücke unten durch, dann über die Schlaufe drüber und dann wieder drunter und zum Schluss nochmal drüber (Bild 3 --> schwer zu erklären, sorry!) Zum Schluss zieht ihr Stück für Stück den Knoten fest (Bild 4).


So sieht dann der erste festgezogene Knoten aus. Ihr könnt ihn natürlich auch lockerer anziehen, dann wirkt er etwas flächiger.


2. Die folgenden Knoten werden alle nach dem gleichen Prinzip hergestellt. Ich habe euch diesen Schritt nochmal festgehalten, damit es etwas klarer wird: Dieses Mal mit dem oberen Stück Garn eine Schlaufe von rechts nach links legen, mit Tesa befestigen (Bild 5). Das untere Garn unter die Schlaufe und über das erste Garnende legen (Bild 6). Das zweite Garn weiter zwischen die beiden Garne schieben, dann über die Schlaufe, unter die Schlaufe und nochmal über die Schlaufe (Bild 7) und vorsichtig festziehen (Bild 8).


Diesen Knoten wiederholt ihr jetzt so oft ihr möchtet und bis euer Armband die gewünschte Länge erreicht hat.


Zum Schluss müsst ihr euch natürlich noch um die Enden kümmern. Hier gibt es zwei Möglichkeiten. Entweder ihr bringt einen Metall- oder Steckverschluss an, in dem ihr die Garnenden zusammenflechtet, verknotet und den Knoten in das hohle Stück klebt oder ihr flechtet einfach nur die Enden und könnt später euer Armband schlicht und einfach mit einem normalen Knoten an eurem Handgelenk befestigen.


Ich konnte mich natürlich nicht zurückhalten und habe gleich mal mehrere Armbänder in verschiedenen Farben geknotet. Die Kombination am Handgelenk gefällt mir aber auch richtig gut und so werde ich sie jetzt wahrscheinlich immer im Trio tragen ;) Falls ihr noch Fragen zur Anleitung habt, dann beantworte ich die euch natürlich gerne. Lasst mir einfach einen Kommentar da! Einen schönen Feiertag euch noch :)

Kommentare:

  1. ... und wieder ein wundervolles DIY-Produkt !

    AntwortenLöschen
  2. Huhu.

    Cool danke, darauf hab ich voll Lust das mal am Wochenende zu probieren! :D Aber Schritt 3 ist denk ich etwas kompliziert, aber hat man dann bestimmt auch schnell raus :D

    Ich hab aber noch ein paar Fagen :p.

    1. Wie viel kostet ungefähr die Schnur? Und hast du die im Bastelladen bekommen?

    2. Ich würde den Verschluss vorziehen, aber wenn der mit Magnet hält, geht das nicht auf? Und woher kriegt man die? Gibts die auch in Silber?

    3. Und hast du mit Absicht bei den 3 Farben immer verschiedent doll, die Knoten gemacht oder war das so zufall? :O

    Auf jeden Fall schönes Tutorial! Könnte man ja auch in Deutschlandfarben machen :D

    AntwortenLöschen
  3. Tolle Idee! Vor allem auch zum Verschenken :) Sieht wirklich gut aus :)

    AntwortenLöschen
  4. Super schöne Armbänder! bei gelegenheit probier ich das auch mal aus :)
    der Verschluss ist aus einem Bastelladen oder?

    Liebe Grüße
    www.wolleknoggel.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  5. die sind wirklich wunderschön! Jetzt brauch ich nur noch solche Schnüre :D

    Sandy http://unaddicted-heart.blogspot.de

    AntwortenLöschen
  6. leider hab ich keine gewachste Baumwoll-Kordel und ich glaub mit allem anderen sieht das auch nicht so schön aus, aber ich werd mir morgen gleich eine zulegen und loslegen, ich find die Armbänder, wie auch alles andere hier auf deinem Blog mal wieder mehr als genial :)

    AntwortenLöschen
  7. Die Armbänder sind schön geworden. Sieht ja irgendwie einfach aus. Meine geistige Todo-List wird immer länger... :D

    AntwortenLöschen
  8. Schön :) die werde ich glaube mal ausprobieren!

    Feiertag, tzzz, habe Schule :/ :D

    AntwortenLöschen
  9. sieht echt klasse aus! ich werde es auf jeden fall auch mal versuchen, selbstgeknotete armbaender sind einfach super!

    AntwortenLöschen
  10. oh this looks lovely, want to try this sometime!:D

    AntwortenLöschen
  11. Hey, ich verfolge deinen hübschen Blog jetzt mal. :) Hast du vielleicht Lust auf einen Bannertausch? Mein Blog ist noch relativ jung und daher noch im Aufbau - würde mich gerade deshalb sehr freuen! (:
    http://realitaetsbewusst.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  12. Sehr cool, das muss ich mir mal merken und nachmachen! Gefällt mir wirklich gut!

    AntwortenLöschen
  13. Wow, sieht wirklich schön aus! :)

    AntwortenLöschen
  14. ohja, die sind toll :)
    Muss ich ausprobieren!

    AntwortenLöschen
  15. sieht - wie immer - toll aus :)

    AntwortenLöschen
  16. Suuuuper schicke Armbänder, allerdings sind die Schritte doch etwas verwirrend. Könntest du vielleicht, damit es einfacher ist, entweder Pfeile mit Paint oder so reinmalen ooooooder das mit 2 verschiedenfarbigen Schnüren machen, damit man besser sieht, was wie wo rüber oder runter kommt? Wäre echt super!

    AntwortenLöschen
  17. wow die sehen echt super gut aus, sollte ich vielleicht auch mal ausprobieren :D

    AntwortenLöschen
  18. @ Hauptstadtliebe:

    Also die Schnur habe ich in einem Bastelladen gekauft und sie hat ungefähr 3 Euro (für 20 m) gekostet.
    So ein Magnetverschluss hält relativ gut, du wirst überrascht sein. Die Verschlüsse gibt´s normalerweise auch in Bastelläden, die eine Schmuck- und Perlenabteilung haben. Klar, gibt´s die auch in Silber ;)
    Ja, ich hab die Knoten verschieden doll angezogen, weil ich schauen wollte, was besser aussieht. Und mir gefällt das Armband aus den lockeren Knoten besser :)

    @ Ly:
    vielen Dank für deinen Tipp mit den verschieden farbigen Schnüren, das werde ich das nächste Mal umsetzen. Mit Pfeilen habe ich den Knoten hier schon mal gezeigt, vielleicht hilft dir das weiter: http://rotkehlchens.blogspot.de/2012/02/diy-decorative-knots.html
    Der Knoten ist der gleiche, sieht nur etwas anders aus, weil es nur ein großer ist ;)

    AntwortenLöschen
  19. Super super schön, jetzt hab ich richtig Lust solch ein Band zu knoten :)

    schau dir doch mal meinen neuesten Post von meine Reise nach Paris an, wenn du magst :) ich würde mich freuen!
    http://www.aboutblackponies.com/2012/06/paris-part-two.html

    AntwortenLöschen
  20. Das werde ich auch ausprobieren :) Die Bänder sehen so toll aus!
    Liebste Grüße

    AntwortenLöschen
  21. jaaha, das schaut gut aus, werde ich nachmachen!

    AntwortenLöschen
  22. sehr schoen!! muss man nur etwas geduld haben um es selber zu machen!

    AntwortenLöschen
  23. Wow die sind wunderschön! Ich dachte immer, dass die Knoten total kompliziert sind, aber das sieht ja sogar machbar aus :)
    Vielen Dank fürs teilen!

    AntwortenLöschen
  24. was fure ein tolles Tutorial :D Muss ich unbedingt mal ausprobieren, vielleicht auch mit zusaetzlichen Perlen oder so? Aw, jetzt bin ich inspiriert, danke!

    AntwortenLöschen
  25. wenns fertig ist, schaut es so kompliziert aus! ich glaub ich werde mir auch so eins machen, mit der anleitung von dir gehts ja:)
    lamiwi.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  26. Schöne Idee, die Armbänder sehen super aus! :)

    AntwortenLöschen
  27. ich bin einfach grade mehr als am verzweifeln, ich krieg das einfach nicht hin ab schritt 3 :(

    AntwortenLöschen
  28. ohje, wie kann ich dir helfen? Schreib mir ne Mail oder so, dann kann ich´s dir vielleicht nochmal genauer erklären, zumindest würde ich´s versuchen ;)

    AntwortenLöschen
  29. Hallo! :)
    Ich plane einen Post über verschiedene DIYs zu Armbändern und wollte deinen einbinden. Kann ich dazu mir ein Foto von dir klauen?

    AntwortenLöschen
  30. Hallo Sari,
    ich hab ganz schön lange gebraucht, bis ich aus deiner Beschreibung den Knoten hinbekommen habe... Ich hätte es toll gefunden, wenn du verschiedene Farben für die beiden Stränge verwendet hättest, damit man diese besser auseinander halten kann.
    Nichtsdestotrotz bin ich ganz begeistert von meinem neuen Armband und sage ganz vielen Dank für die Anleitung!! :)
    LG Anna

    AntwortenLöschen
  31. Boah mein blödes Geflechte ist ja gar nichts gegen deine tollen Armbänder. Und die Borte am Shirt kratzt bei mir auch, aber komischerweise immer nur, wenn ich es eh gerade ausziehen will. Damit kann ich mich wohl anfreunden xD

    Alles Liebe :)

    AntwortenLöschen
  32. heyho, mittlerweile verzweifel nicht nur ich, sondern auch mein freund - den ich nach etlichen selbstversuchen, davon überzeugen konnte mal deiner anleitung zu folgen :\ ...HILFE, irgendwas zwischen schritt 2 und 4 mach ich wohl immer falsch *mhpf*

    AntwortenLöschen
  33. Wow super toll sieht das aus *.*
    Danke für das schöne Tutorial!
    Werde ich auf jeden Fall ausprobieren, hoffe ich krieg das hin :)

    AntwortenLöschen