Montag, 29. Juli 2013

Recipe: Chorizo-Risotto

Letzte Woche Paris, am Wochenende der Zimmerumzug, heute Unistress. Bei dieser ganzen Aufregung kann ich mich glücklich schätzen, einen so tollen Freund zu haben, der mich nach einer solch anstrengenden Zeit mit einem selbst gemachten Chorizo-Risotto überrascht. "Chorizo-Risotto, was ist das?" fragt ihr euch jetzt wahrscheinlich... Voller Stolz kann ich euch berichten, dass das eine Eigenkreation meines Freundes ist! Ich bin ja eher diejenige, die sich strikt an Rezepte hält, mein Freund dagegen mischt einfach Verschiedenes zusammen und erfindet dadurch so nebenbei neue Rezepte (beneidenswert!) :)
 

Wie gerufen kam dazu vor ein paar Tagen eine Anfrage eines jungen Unternehmens aus Bremen, das sich auf den Versand von hochwertigen und sortenreinen Reissorten spezialisiert hat. Der Risotto-Reis aus meinem Testpaket von Reishunger wurde also gleich mal zu einem Chorizo-Risotto à la Felix verarbeitet und das will ich euch natürlich nicht vorenthalten!


Zutaten für die Soße - für 2-3 Personen:
  • eine halbe Chorizo (das ist eine spanische Salami)
  • 4 rote Spitzpaprika
  • 1 Zucchini
  • 1 Möhre
  • 1 Zwiebel
  • 1 halbe Tube Tomantenmark
  • Cayennepfeffer und Salz
  • Butter oder Öl zum Anbraten

 Zutaten für den Reis - für 2-3 Personen:
  • 200 g Risotto Reis
  • ein Stückchen Butter zum Anbraten
  • 600 ml warme Gemüsebrühe
  • 50 g Parmesan
  • 1 kleines Glas Weißwein zum Ablöschen


Zubereitung:

Zwiebel und Möhre in kleine Würfel schneiden und in Butter oder Öl anbraten. Chorizo in Rädchen schneiden und dazugeben, kurz mitbraten. Anschließend gewürfelte Paprika und Zucchini ebenfalls in den Topf geben und für kurze Zeit mitgaren. Das Tomatenmark unterrühren und mit Cayennepfeffer und Salz abschmecken. Auf niedrigster Stufe weiter garen lassen.

Für den Reis 200 g Risotto Reis mit Butter vermischen und kurz in einem kleinen Topf anrösten. Anschließend Gemüsebrühe nach und nach zugießen, nach jedem Schuß gut verrühren und einziehen lassen. Da der Reis leicht anbrennt, stetig rühren! Mit Weißwein ablöschen und ganz zum Schluss den Parmesan kurz unterrühren, bis er geschmolzen ist und sich gut mit dem Reis verbunden hat.

Als Anrichtungstipp empfiehlt euch mein Freund die Vulkantechnik: ein Häufchen Reis auf einen Teller geben, mit einem Löffel eine Kuhle in das Häufchen machen und dorthinein die Soße geben ;)

Dazu tranken wir übrigens "Muscat", einen Dessertwein aus Paris, der uns letzte Woche die Abende versüßte, wortwörtlich! :)


Ich bin wirklich absolut begeistert von diesem würzigen und leicht scharfen Rezept :) Falls ich euch jetzt Lust auf ein Reisrezept gemacht habe, dann schaut doch mal bei Reishunger vorbei. Dort findet ihr nicht nur die verschiedensten Reissorten (die laut meines Freundes "qualitätsmäßig mega gut" sind), sondern auch gleich die passenden Rezepte und das geeignete Zubehör zur Zubereitung von Reis :)

Kommentare:

  1. Sieht total lecker aus, jetzt habe ich Hunger bekommen :)

    AntwortenLöschen
  2. Sieht extrem lecker aus! Danke für den neuen Rezept-Tipp!!

    Liebe Grüße,
    Verena von www.whoismocca.com

    AntwortenLöschen
  3. Hihi, ich auch total! Huuunger!

    AntwortenLöschen
  4. Und ein weiterer toller Beitrag zum Thema Reishunger! Jetzt habe ich entgültug Lust, da mal auch zu bestellen ;)
    Dein Rezept sieht auch super aus, war bestimmt lecker :)
    Liebe Grüße und einen schönen Tag, maackii

    AntwortenLöschen
  5. Hi Rothehlchen,
    interessantes Rezept mit Chorizo und Reis, habe ich noch nicht probiert, ich brate mir gerne Chorizo und gebe sie dann auf ein Baguettebrötchen, das geht schnell und ist lecker. Coole DIY-Sachen die du hier mit gewöhnlichen Dingen aus dem Baumarkt angertigst, gefällt mir ganz gut.

    AntwortenLöschen