Donnerstag, 14. November 2013

DIY: Advent Calendar - PopUp-Style

Uuuaahh, wie ich mich freue! Auf allen Blogs, in vielen Magazinen und natürlich in den Geschäften ist die Vorweihnachtszeit eingeläutet worden. Zwar ist erst in 40 Tagen Heiligabend, aber ab Mitte November kann man sich ruhig schon mal auf die Weihnachtszeit einstimmen, erste Geschenke besorgen und natürlich Adventskalender basteln! 

Die letzten Jahre habt ihr auf meinem Blog ja eher aufwendigere Adventskalender gesehen. Dieses Jahr werde ich mich aber zurückhalten und nur kleinformatige Adventskalender basteln. Der ersten, den ich euch heute zeige, stammt noch aus dem letzten Jahr. Damals war ich so spät dran, ich konnte ihn euch nicht mehr pünktlich zum ersten Dezember zeigen. Das wird heute aber nachgeholt =)


Das Prinzip dieses Adventskalenders ist simpel: eine Stadtsilhouette mit Zwiebeltürmchen und vielen kleinen Fenstern wird in drei "Lagen" als PopUp angeordnet. Die Fenster sind mit Nummern versehen, so dass jeden Tag ein Fenster geöffnet werden kann. Dahinter befindet sich ein transparentes Papier, so dass Licht durchscheinen kann, wenn man eine Kerze nahe des Kalenders aufstellt.

Nicht ganz so simpel ist die Umsetzung. Mit ein bisschen Geschick und Geduld und einem scharfen Cutter aber gut zu machen =)


Folgendes Material benötigt ihr:
  • Tonkarton in drei Blautönen
  • Transparentes Papier in Weiß
  • Silberstift
  • Aufkleber in Sternen-, Tropfen- und Kreisform
  • Klebstoff
  • Schere oder scharfen Cutter

So geht´s:
  1. Auf den Tonkarton werden drei unterschiedlich hohe Stadtsilhouetten übertragen, mit Fenstern versehen und vorsichtig mit der Schere oder dem Cutter ausgeschnitten. Die hinterste Stadtsilhouette dient gleichzeitig auch als Rahmen und als Rückwand für den Kalender. Das muss vor dem Ausschneiden natürlich berücksichtigt werden ;)
  2. Nachdem auch die Fenster an drei Seiten eingeschnitten und probeweise nach außen umgeknickt wurden, wird von hinten Transparentpapier an die Stadtsilouetten geklebt. Achtung: nicht die Fenster zukleben!
  3. Um einen PopUp-Effekt zu erreichen, müssen am unteren Rand Laschen in die Stadtsilhouetten geschnitten und nach vorne umgeknickt werden. Vorne an den Laschen macht man einen zweiten Knick, damit Klebeflächen entstehen, auf denen man die vorderen Stadtsilhouetten befestigen kann.
  4. Zuletzt wird der Kalender noch mit Zahlen beschriftet und mit kleinen Aufklebern verziert.


Hinsichtlich der Größe ist der Kalender natürlich ziemlich variabel. Meiner ist circa Din A5 groß und konnte deshalb easy peasy in einen Briefumschlag gepackt und an liebe Freunde verschickt werden. Außerdem eignet sich der Kalender super für Leute, die sich nicht viel aus Schokolade machen.


Bastelt ihr dieses Jahr einen odere mehrere Adventskalender? Habt ihr schon Gestaltungsideen oder Inspirationen? Ich freue mich über jeden Link zu einem Adventskalender, also nur her mit euren Ideen =)

Kommentare:

  1. Sieht sehr hübsch aus! :) lässt sich eventuell sogar verschicken.
    liebe Grüße,
    Petra

    AntwortenLöschen
  2. wunderbar, einfach nur wunderbar....

    herzlich
    BLANCA

    AntwortenLöschen